Feriencamps 2017 - Anmeldestart (04.01.2017)

Ab sofort sind die Anmeldungen für unsere Feriencamps möglich!

In den Osterferien fand erneut ein Zirkusprojekt mit abschließender Vorführung unter einem ausgewählten Motto mit Johanna und Carina statt. In den Pfingstferien ist eine Outdoor-Woche unter der Leitung von Julian und Carina geplant und für das große Camp im Sommer stehen verschiedenste Sportarten und Ausflüge mit Sebastian und Julian auf dem Programm.

Alle Infos zu den genauen Terminen, Kosten sowie die Anmeldung finden Sie hier.

 

Rückblick Osterferiencamp 2017 (15.05.2017)

In der ersten Osterferienwoche kamen 30 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren zusammen um unter dem Motto "Einfach magisch" eine zauberhafte Sportwoche zu verbringen.

Ab 8.30 Uhr ging es an vier Tagen zur Einstimmung mit Mandalas malen und bunten Zauberstäben basteln los. Am ersten Tag stand vormittags eine "Aufnahmeprüfung" in die Zauberschule an: hier mussten die Kids ihr Können im Bewegungsparcours mit einem "fliegenden Besen" und bei einfachen Zaubertricks beweisen. Nachdem alle Prüflinge mit Bravour bestanden haben, ging es zur Stärkung in die vereinseigene Gaststätte, die die fleißigen Sportler täglich mit einem Mittagessen versorgte. Anschließend durfte sich an der frischen Luft ausgeruht, Brettspiele gespielt oder ausgetobt werden, bevor es am Nachmittag erneut in die Halle ging.

Hier galt es nun an den kommenden Tagen für die Zirkusvorstellung am Ende der Woche zu proben. Trampolin, Trapez, Reifen, Schwebebalken, Akrobatik: ein kunterbuntes Potpourri aus Geräten wurde zusammengestellt und gemeinsam mit den Kindern ein Programm erarbeitet. Die kleinen Hexen und Zauberer waren dabei äußerst kreativ und gestalteten einen "Tag der offenen Tür" in ihrer Zauberschule. So bekamen Familie und Freunde während der Vorstellung Einblicke in den magischen Schulalltag. In der "Zaubertrankkunde" wurde ein Liebestrank gebraut und tänzerisch mit Gymnastikreifen zu passender Musik dargestellt. Während der "Besenflugstunde" zeigten die Kinder tolle Kunststücke im Einzel oder paarweise am Trapez. Magische Geschöpfe mussten von den Schülern wieder eingefangen werden, das kunstvoll am Trampolin gezeigt wurde. "Runenkunde" stand ebenfalls im Stundenplan, sodass mit kreativer Bodenakrobatik die mystischen Schriftzeichen präsentiert wurden. Auch "Zauberstabkunde" will gelernt sein oder war es geplant, dass die Lehrerin in eine quakende Ente verwandelt wurde? In dieser Schulstunde ließen die Kinder Objekte schweben und zeigten turnerische Darbietungen in Form von Pyramiden und Überschlägen. Zu guter Letzt müssen Hexen und Zauberer auch das Wahrsagen beherrschen. Hierfür wurde mit "Kriststallkugeln" in Form von kleinen und großen Gymnastikbällen auf dem Schwebebalken kunstvoll die Zukunft vorher gesagt.

Johanna, Karolina, Cornelius und Carina bedanken sich recht herzlich bei allen Kids, die diese Woche so toll mitgemacht haben, und bei ihren Eltern für den abschließenden Applaus am Ender unserer Vorführung!

alt  
alt  
alt  
alt  
alt  
alt  
alt  
alt  
alt  
alt  
alt  

 

Rückblick Sommerferiencamp 2016 (31.08.2016)

Sportlich in die Sommerferien gestartet sind dieses Jahr 45 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren. In der ersten Woche der großen Schulferien stand beim TSV Milbertshofen wieder das jährliche Sommer-KiSS-Camp statt. Unter dem Motto "Spiel, Spaß und Sommer" konnten die Kinder neue spannende Erfahrungen sammeln, Freunde kennenlernen und die ersten freien Tage der Ferien genießen.

Zu Beginn des Camps war es wichtig, dass die Kinder erst einmal die Namen der anderen lernten und somit startete der erste Tag mit vielen Kennenlernspielen, wobei die Gruppe bereits als Team agieren musste. Danach wurden die Kinder in altersgerechte Gruppen eingeteilt, um nachmittags bereits voll durchzustarten. An den folgenden Tagen konnten die Kinder dann ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Vor allem in den großen Sportarten wie Fußball, Handball und Tennis haben viele ihr Talent gezeigt. Dabei standen uns immer die passenden Sportplätze für die jeweilige Sportart rund um die Gebrüder-Apfelbeck-Halle zur Verfügung. Ganz neue Erfahrungen konnten die meisten Kids beim Geocachen sammeln, eine Art Schatzsuche mit Koordinaten und GPS-Gerät. Bei der Suche mussten immer Rätsel und Aufgaben gelöst werden, um den nächsten Wegpunkt zu erhalten.

Um das schöne Wetter zu genießen, wurden auch viele Outdoor-Aktivitäten unternommen. Neben Fahrradtouren in den Luitpoldpark mit Spielplatzbesuch und Eispausen konnten sich die Kinder auch beim Inlineskaten rund um das TSV-Gelände austoben. Und wer noch nicht Inliner fahren konnte, hat damit in dieser Woche begonnen. Beim Schwammball, einer Outdoorvariante des klassischen Völkerballs, musste man versuchen mit einem nassen Schwamm seinen Gegner abzuwerfen. Auch beim Wikingerschach war Zielgenauigkeit gefragt. Ein weiteres Highlight in der Feriensportwoche war der Besuch des Freibades Georgenschwaige im Luitpoldpark. Im Wasser konnten sich alle von der sommerlichen Hitze abkühlen und hatten dabei viel Spaß mit ihren Betreuern. Einige Mutige zeigten auf dem Sprungbrett spektakuläre Hechtsprünge und Saltos.

Leider war in dieser Woche nicht jeder Tag mit Sonnenschein gesegnet und so mussten wir den letzten Tag umgestalten, da es regnete wie aus Kübeln. Doch auch hier wurde ein tolles Programm auf die Beine gestellt! So konnte vormittags die vereinseigene Kegelbahn im Untergeschoss genutzt werden. Nach dem Essen im anliegenden MIL's Sportrestaurant, dessen Wirt Luigi uns die ganze Woche über mit abwechslungsreichem Essen versorgte, wurden die Geräteräume der Halle geplündert und Burgen für das Spiel "Capture the flag" gebaut. Bei diesem Spiel musste man versuchen in die gegenerische Festung einzudringen und eine Flagge zu stehlen.

Als Fazit der KiSS-Feriencamp-Woche kann man sagen, dass sowohl Kinder als auch alle Betreuer großen Spaß hatten und wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr, wenn es wieder darum geht, sportlich in die Ferien zu starten!

alt  
alt  
alt  
alt  

Sommerferiencamp 2016 (13.06.2016)

Für unser bevorstehendes Camp in den Sommerferien vom 1. bis 5. August 2016 finden Sie alle Infos zu Kosten sowie der Anmeldung hier. 

Achtung,begrenzte Teilnehmerzahl! Wir haben nur noch wenige Restplätze zur Verfügung!

Rückblick Pfingstferiencamp 2016 (09.06.2016)

Auch in den Pfingstferien ließ es sich die Kindersportschule (KiSS) nicht nehmen und bot erneut ein Kidscamp an, an dem 20 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren teilnahmen. Und die erlebten an 4 Tagen unter dem ausgewählten Motto "Outdoor" so einiges!

Los ging es mit Inlineskaten und der richtigen Fallschule auf Matten. Hier wurde zu Beginn ohne Skates geübt und sich dem Tempo auf Teppichfließen stehend bzw. ziehend angenähert. Nach dem Mittagessen in der vereinseigenen Gaststätte ging es raus aufs Außengelände. Hier erprobten sich die "Fahrer" am Bremsen und Kegelslalom, zeigten Ihr Können bei Fang- und Bewegegungsspielen wie "Feuer, Wasser, Blitz" und drehten am Ende ihre Runden auf der 400-Meter-Bahn.

 

alt alt

Am zweiten Tag zog die Gruppen mit den beiden KiSS-Lehrkräften Carina und Julian zum Geo Cachen, eine Art moderner Schnitzeljagd, in den Olympiapark los. Bei strahlendem Sonnenschein mussten die Kids die einzelnen Caches finden, dazu Aufgaben lösen um am Ende auf dem Olympiaberg eine Schatzkiste gefüllt mit Süßigkeiten zu finden, Vor dem "Anstieg" konnten sich die Kinder beim gemütlichen Picknick mit leckerer Pizza stärken.

alt alt
alt alt
alt alt

Der vorletzte Camptag war leider verregnet, sodass es "indoor" ans Sporttreiben ging. Die komplette Dreifachhalle stand zur Verfügung und diese wurde genutzt um sich bei größeren Ball- und Mannschaftsspielen auszutoben. Nachmittags ging es nochmals auf die Inliner in der Tischtennishalle und es zeigten sich erfreulicherweise schon ganz tolle Fortschritte zur letzten Einheit! Hier wurden zum Abschluss kleine Wettläufe in Staffelform bestritten und bspw. dabei (Tisch-)Tennisbälle mit Löffeln transportiert. 

Zu den Klassikern der "Outdoor-Sportarten" zählt natürlich auch das Fahrrad fahren, das somit im Feriencamp nicht fehlen durfte. Die Außensportanlage bot sich hierfür erneut blendend an um Bremsen, Gleichgewichtsübungen, leichtes bergauf- und bergab Fahren in der richtigen Sitzposition und enges Slalomfahren zu üben oder sich beim "lahmen Schneckenrennen" zu messen. Ein weiteres Highlight stand am Nachmittag an, als sich die Gruppe zu einer kleinen Fahrradtour in den Luitpoldpark aufmachte und dort auf dem Spielplatz das Feriencamp ausklingen ließ. Rundherum eine sehr schöne und spaßige Woche an der frischen Luft, die Lust auf mehr macht....und in den Sommerferien geht es schon weiter!

 

alt

alt

alt

 

"Es war einmal..." - Osterferiencamp 2016 (13.04.2016)

Bereits zum dritten Mal in Folge fand das Zirkusprojekt der Kindersportschule des TSV Milbertshofen während der Osterferien statt. Mit einer neuen Rekordteilnehmerzahl von kanpp 40 Kindern im Alter zwischen 6 und 9 Jahren standen abwechslungsreiche Sporttage auf dem Programm.

Morgens wurde passend zum Motto "Es war einmal..." gebastelt oder sich mit Karten- und Brettspielen auf den Tag eingestimmt. Anschließend ging es in drei Gruppen aufgeteilt in die Sporthalle um sich dort für die große Vorführung am Ende der Woche vorzubereiten.

Aber es wurde nicht nur eifrig geprobt: es fanden auch gemeinsame Spiele und kleine Wettkämpfe wie Wattebäuschchen pusten à la Frau Holle statt. Zudem gab es nach der Mittagspause in der vereinseigenen Gaststätte immer Zeit zur freien Gestaltung, die die Kids mit Fußball, Seilspringen oder gemütlichen Spielen nutzten.

Höhepunkt der Woche und von den Kindern aufgeregt erwartet, war die Zirkusvorführung für die Familien. An unterschiedlichen Sportgeräten stellten die Kinder Geschichten sechs ausgewählter Märchen dar, in denen jedoch so einiges durcheinander geraten ist: da hat Frau Holle am Trapez sitzend beispielsweise ihr Kissen für den Schneefall vergessen. Erst durch Hilfe des Märchenerzählers konnten "ihre" Schneeflocken am Trapez turnen. Die Bremer Stadtmusikanten feierten eine große Party und zeigten dabei tolle Aktobatik am Boden, die Prinzessin aus dem Froschkönig verlor ihre Kugel an seilspringende Frösche, auf dem Hofball bei Aschenputtel tanzten die Gäste plötzlich zu den Backstreet Boys und Schneewittchen veranstaltete ein verrücktes Casting am Trampolin für die Auswahl ihrer sieben Zwerge. Nach dem begeisterten Applaus der Zuschauer gab es selbstverständlich noch eine Zugabe in Form eines großen Abschlusstanzes.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für eine super Woche mit den Kindern, die sich wirklich sehr viel Mühe beim Einstudieren gaben, und für die positive Resonanz der Eltern!

Auf ein Neues im Jahr 2017! Und wer es so lange nicht mehr erwarten kann: wir haben für unser Pfingst- und Sommercamp noch Plätze frei :-)

 

alt alt
alt alt
alt alt
alt alt

 

Osterferiencamp ist ausgebucht! (08.03.2016)

Pünktlich zum Anmeldeschluss ist unser Feriencamp an Ostern ausgebuch, wir freuen uns sehr über die große Nachfrage! Anmeldungen sind somit nur noch über eine Warteliste möglich.

Für alle, die in der Oster-Sportwoche leider keinen Platz mehr bekommen haben: an Pfingsten und in den Sommerferien habt ihr die nächste Chance!

 

Feriencamps 2016 - Anmeldestart (20.01.2016)

Ab sofort sind die Anmeldungen für unsere Feriencamps möglich!

In den Osterferien findet erneut ein Zirkusprojekt mit abschließender Vorführung unter dem Motto: "Es war einmal...." statt. In den Pfingstferien ist eine Outdoor-Woche geplant und für das große Camp im Sommer stehen verschiedenste Sportarten und Ausflüge auf dem Programm.

Alle Infos zu den genauen Terminen, Kosten sowie die Anmeldung finden Sie hier.

 

Let`s "Fair Play" - Sommerferiencamp 2015 (21.09.2015)

Auch in diesem Jahr stand in den Sommerferien der Höhepunkt der KiSS-Camps bevor: mit 43 Kindern und sechs Trainern fand vom 3.-7. August die bisher größte Feriensportwoche der Kindersportschule statt. Aufgrund der großen Nachfrage an Plätzen wurde das Kontigent nochmals aufgestockt um noch mehr Kindern die Chance auf eine erlebnisreiche Woche zu ermöglichen. Und das war sie!

Der erste Tag war natürlich besonders spannend: Welche Trainer sind dabei? Was wird während der Woche unternommen? Sind bekannte Gesichter unter den Kindern? Zu Beginn standen deshalb Kennenlernspiele mit allen zusammen und anschließend in den nach Alter eingeteilten drei Kleingruppen an. Hier wurden sogleich einfache Teamaufgaben gestellt sowie der "Fair-Play-Vertrag" vorgestellt. Dieser stellte auch das Motto der diesjährigen Sommersportwoche dar und wurde mit tollen Beiträgen der Kinder besprochen und abschließend unterschrieben.

Am Nachmittag hatte die erste Gruppe schon eine von insgesamt zwei Inlineskates-Einheiten. Hier kamen sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten: Fallschule, Bremsen und erstes Gleiten auf den Skates standen genauso auf Carina's Programm wie Übungen zur Verbesserung der Fahrtechnik und verschiedene Mannschaftsspiele. Die Kids hatten trotz der "kleinen" Herausforderungen beim Anziehen sowie der hochsommerlichen Temperaturen sichtlich ihren Spaß! Zum Abschluss des ersten Tages wurde noch eine spannende Variante von Jägerball gespielt: "Capture the flag", die jede Menge Action brachte und bei der sogleich der Fair-Play-Vertrag super in die Praxis umgesetzt werden konnte.

alt   alt
alt alt

Am Dienstag starteten die Kids direkt beim Tanztraining mit Franzi Messerschmidt, Abteilungsleiterin der Rhthymischen Sportgymnastik, durch. Beim Einstudieren einer tollen Hip-Hop-Choreographie sah man einige Tanztalente herausblitzen! Herzlichen Dank an Franzi, die sich hierfür die Zeit fürs Einstudieren nahm und so den Abschluss-Act für die Eltern ermöglichte. Gestärkt durch selbst belegte Bagels ging es am Nachmittag ins Georgenschwaig-Bad. Dort verlebten wir bei herrlichem Sommerwetter mit Spielen an Land und im Wasser einen schönen Nachmittag.

alt alt

Der Mittwochvormittag stand im Zeichen der verschiedensten Sportarten: die drei Kleingruppen bestritten abwechselnd ein Inline- und Handballtraining und hatten zudem die Möglichkeitkeit auf Rollbrettern ihre Geschicklichkeit und Schnelligkeit bei Staffelspielen zu beweisen. Nachmittags zog die Truppe in den Luitpoldpark. Hier wurde je nach Lust und Laune auf der Slackline balanciert, im "Heckenlabyrinth" gespielt, auf dem Spielplatz getobt oder natürlich gekickt.

alt alt
alt alt

Am Donnerstag stand neben Inlinern, Fußball und Parcours eine weitere neue Sportart auf dem Wochenprogramm: Simone Heitzer, Jugendtrainerin in der Abteilung Tennis, brachte den Kids ihren Sport näher. Trotz Prüfungsstress vielen Dank dafür!

alt alt

Am letzten Campstag bekamen die Kinder bei Carina ein kleines Ernährungscoaching: es musste erraten werden, wieviel Würfel Zucker in verschiedenen Lebensmitteln enthalten sind. Zudem wurde spielerisch die Ernährungspyramide besprochen. Dann wurde es auch schon langsam ernst und die Generalprobe mit passendem Tanzoutfit stand bevor: Diese wurde souverän von der Truppe gemeistert, sodass sich diese voller Vorfreude und natürlich auch mit einer gewissen Aufregung auf das Eintreffen der Eltern freuten. Die bekamen dann einen tollen Tanz zu sehen, der mit viel Applaus gewürdigt wurde. Zum Abschluss der Feriensportwoche bekamen alle Kinder noch Springseile unseres Kooperationspartners, der mhplus-Krankenkasse, überreicht und wurden in die nun beginnenden KiSS-Sommerferien entlassen.

alt alt

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle teilnehmenden Kinder und an jeden Einzelnen im Trainerteam, es war erneut eine super Woche!

 

 

Olympische Spiele - Pfingstferiencamp 2015 (02.07.2015)

Zum ersten Mal haben wir eine KiSS-Feriensportwoche in den Pfingstferien vom 26.-29. Mai angeboten. Bis zum letzten Tag vor dem Start kamen stetig Anmeldungen dazu, sodass eine besonders nette Gruppe zustande gekommen ist.

Insgesamt 15 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren aus der Kindersportschule, dem Verein und von extern, haben sich jeden Tag ab 8.30 Uhr unter dem Motto "Olympische Spiele" getroffen. Zu Beginn haben sich die Kids beim Basteln und Malen vorsichtig beschnuppert, um bei den anschließenden Kennenlernspielen schon mutiger aufeinander zuzugehen.

Das neu gebildete Team hat sich dann begeistert zur Fahrrad-Technik-Challenge aufgemacht. Nach den mexikanischen Wraps folgte der Praxistest: mit den Rädern ging es zum Olympiaturm, um bei einer Fahrt mit der Parkbahn einen schönen Gesamteindruck der Geschichte und Spielstätten von 1972 zu erhalten. Mit der Hilfe von Christian Hank, unserem FSJ-ler, haben alle auch den Rückweg wieder sicher gemeistert.

 

alt alt

 

Am Mittwoch standen vormittags mit den Fahrradanfängern weitere Technikübungen auf dem Programm, wobei ein Fokus auf dem Bremsen lag. Der andere Teil der Gruppe hat sich mit Chris auf der Außenanlage für die Leichtathletik-Sportarten zusammengefunden.

Gemeinsam wurde noch eine Riesenrunde Brennball mit Tennisschlägern und - bällen auf roter Erde gespielt, bevor ein besonderes Mittagessen anstand. Die Kinder haben hierfür die Tische neu angeordnet um das passende Ambiente zu schaffen. Anschließend wurden zusammen Bagels bestrichen und in schöner Atmosphäre gemeinsam genossen. Ja, Essen macht Spaß!

Nach der Mittagspause und verschiedenen selbstorganisierten freien Spielen, bei denen die ganze Gruppe involviert war, gab es noch einen Abstecher zu einer der ältesten olympischen Sportarten - dem Ringen.

Die Kinder sind spielerisch über ihnen bekannte Bewegungen immer mehr in Kontakt mit der Sportart, aber auch mit den anderen Kindern gekommen. Sie haben ihre Kräfte gemessen.

alt alt

Am Donnerstag wurde das gute Wetter genutzt und ist für eine große Schnitzeljagd bis in den Englischen Garten mit den Fahrrädern gefahren. Die Sandwiches für das Mittagessen am Spielplatz wurden mitgenommen, sodass die Truppe bis kurz vor 16.00 Uhr unterwegs war.

Idyllische Brücken wurde überquert, am Wehr Steine ins Wasser geworfen und Fußball und Frisbee auf einer Au gespielt. An jeder Location gab es verschiedene Teamspiele, die der Siegermannschaft einen neuen Hinweis verriet. Mit dem gebotenem Respekt behandelt hat der Nordfriedhof einen Schatz freigegeben. Ein abenteuerlicher, anstrengender, aber vor allem schöner Tag in der Natur!

alt alt

Am letzten Tag haben die Kids noch Schleuderball als Vertreter für Discus und Hammerwurf, sowie Golfschläger (Eisen 3 bis 9) kennengelernt. 

alt alt

Nach dem bayerischen Mittagessen mit Leberkas, Obazda und Brezn wurde die Abschlusszeremonie vorbereitet. Jeder hat seine Fahnenstange selbst angeschraubt und die pantomimische Darstellung der Sportarten eingeübt. In der Vorführung für die Eltern haben die Kinder ihr Präsentationstalent gezeigt. Nach der Siegerehrung mit Urkunden und Medaillen war die olympische Pfingstsportwoche leider schon wieder vorbei, 

 

alt alt

Sebastian und Chris erinnern sich gerne zurück und freuen sich schon auf das nächste Mal!

Die Suche nach dem Piratenschatz - Osterferiencamp 2015 (20.04.2015)

In der ersten Osterferienwoche war es wieder soweit: unser Zirkus- Kidscamp fand zum zweiten Mal statt. Unter der Leitung der ehemaligen FSJ-lerin Johanna Büchs standen 4 Tage unter dem Motto „Die Suche nach dem Piratenschatz“ auf dem Programm. 20 Kinder im Alter zwischen 5 und 9 Jahren erlebten hier eine abwechslungsreiche Ferienzeit voller Spaß und Bewegung.

Zu Beginn wurde am Vormittag immer fleißig gebastelt um am passenden Piratenoutfit zu feilen: Augenklappe und Säbel durften hierbei natürlich nicht fehlen! Nach gemeinsamen Sportspielen wurden die Kids in Kleingruppen aufgeteilt um für die Zirkusvorführung am Ende der Woche am jeweiligen Gerät zu proben. Aber es wurde nicht nur geübt: die Kinder bestritten zudem eine Schnitzeljagd durch die Gebrüder-Apfelbeck-Halle, bei der sie sich durch Erfüllen der Aufgaben am Ende mit einer Brotzeitdose mit KiSS-Logo belohnten.

Am letzten Camptag herrschte dann muntere Betriebsamkeit in der Halle: letzte Generalproben wurden durchgeführt, die „Bühne“ vorbereitet, Eintrittskarten gebastelt und sich ins Piratenoutfit geworfen. Nachdem die Zuschauerreihen auf der Tribüne gefüllt waren, konnte die Zirkusvorstellung und somit „die Suche nach dem Piratenschatz“ losgehen. Das Intro wurde von den Piratenjungs übernommen, die sich mit pfiffigen Sprüchen vorstellten und tolle Trampolinsprünge über Hindernisse und Salti zeigten.

Die Moderation, die von den Kids selbst übernommen wurde, führte das Pubklikum weiter durch die Geschichte:bei Akrobatik mit Flugrollen, Pyramiden und „Schubkarren fahren“ stellte die Truppe das bunte Treiben beim Beladen des Schiffes im Hafen dar.

alt alt

Nun folgte der Einsatz der „Jonglier-Gruppe“, die bei einem Tanz mit Tüchern das Piratenschiff auf hoher See und eine Seeschlacht nachahmten. Darauffolgend gingen die Mädels ans Werk, die sowohl einzeln mit Seilen ihr individuelles Können als auch gemeinsam am Großseil zeigten und auf diese Weise Fische und Seepferdchen im Wasser imitierten. 

alt alt

Aber nicht nur die bunte Unterwasserwelt offenbarte sich den Piraten auf der Suche nach dem Schatz, auch südländische Inselbewohner kreuzten ihren Weg. Die Jungs der Schwebebalken-Gruppe bot hier eine tolle Choreographie mit „Stammestanz“ dar. Abschließend musste natürlich die Insel weiter erkundet und „beklettert“ werden um ans Ziel zu kommen. Am Trapez zeigten nochmals die Mädels verschiedenste Einzel- und Partnerelemente.  

alt alt

Und nun war es geschafft! Die gesamte Truppe fand den Piratenschatz und präsentierte beim Ausmarsch die Schatzkiste stolz dem Publikum.Dieses war von den Zirkuskids sichtlich begeistert und spendete eifrig Applaus, sodass eine Zugabe natürlich nicht fehlen durfte. Hier präsentierten die Kinder passend zum Thema einen lustigen Piratentanz.

alt alt

Die Vorstellung war somit wieder ein voller Erflog und ein gelungener Abschluss einer ereignisreichen Feriensportwoche! Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und Interesse an den Kidscamp der Kindersportschule Mibertshofen hat: bereits in den Pfingstferien steht das nächste unter dem Motto „Olympia“ an.

 

Neuer Kooperationspartner für unsere Kidscamps: alt

 

Für alle mhplus-versichterten Kinder steht ein tolles Angebot für unser Sommerferiencamp bereit!

Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse.

 

Anmeldestart für die Feriencamps 2015

Auf die Plätze, fertig, los! Anmeldungen für unsere Feriencamps sind ab sofort möglich!

Alle weiteren Infos finden Sie im Anmeldeformular. Dieses bitte einfach per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder postialisch senden bzw. auch gerne in unserer Geschäftsstelle abgeben.

PDF Anmeldeformular Anmeldeformular KiSS-Camps 2015

Und es kann schon aus dem Nähkästchen geplaudert werden:

Unser Ostercamp wird unter dem Motto "Die Suche nach dem Piratenschatz" von unserer ehemaligen FSJ-lerin Johanna Büchs gestaltet. Am Ende der Woche findet wieder eine abschließende Vorführung für die Eltern statt.

An Pfingsten wird sich in der sportlichen Woche alles um das Thema "Olympia" drehen mit einem spannenden Ausflug in den Olympiapark!

Das KiSS-Team freut sich auf alle Kids ab 6 Jahren, sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder des TSV Milbertshofen!

 

Wilder Westen beim TSV Milbertshofen-Sommercamp 2014

Wer im Zeitraum vom 18.-22. August an der Gebrüder-Apfelbeck-Halle entlang spaziert ist, mag sich vielleicht über bunt verkleidete Kinder und Indianergeheul gewundert haben….in dieser Woche fand zum zweiten Mal das Sommercamp der Kindersportschule (KiSS) unter dem Motto „Cowboy und Indianer“ statt. An fünf Tagen hatten 30 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 6 und 9 Jahren bei Sport und Spiel ihren Spaß in den Ferien.

Morgens wurde immer fleißig gebastelt: Bunter Indianerschmuck, verziert mit Glitzersteinchen und Federn oder Sheriffsterne für die Cowboys wurden für das passende Outfit entworfen. Zudem wurden Mandalas oder selbst gemalte Bilder gestaltet um den Marterpfahl zu verzieren. Dieser war nämlich genauso wichtig für das Indianerlager wie das Tipizelt, das in Eigenregie aus Fallschirm und Seilen gebaut werden musste. Nachdem auch das Ambiente der Dreifachturnhalle zum Wilden Westen passte, machten sich die Kids daran, wichtige Fähigkeiten eines Cowboys bzw. Indianers zu erlernen: Rodeo reiten, Lasso werfen, ein Saloon-Paartanz sowie ein Indianertanz mit viel Geheul um den Marterpfahl standen hier auf dem Programm

alt alt

Neben weiteren verschiedensten Spielen zum Motto, beispielsweise einem Cowboy-und-Indianer-Quizlauf, bei dem die Jungen und Mädchen ihr Wissen zum Besten geben konnten, hatten sie auch einen Bewegungsparcours zu „bezwingen“: hier gab es unterschiedliche Aufgaben, wie ein kleiner Wettlauf zwischen Cowboy und Indianer oder als Teamaufgabe mit einem Partner gemeinsam. Doch den Kindern wurde in dieser abwechslungsreichen Woche noch mehr geboten! Die Judo-Abteilung bot ein Schnuppertraining an, an dem die Kids begeistert mitmachten und über die Würfe/Darbietungen von Trainer Bastian Wetzler mit großen Augen staunten. Zudem standen Handball, Hockey und Tennis im weiteren Wochenprogramm. Hier konnten die jungen Sportler ausprobieren, ob ihnen eine Sportart besonders gefällt um nach der Kindersportschule dort einzusteigen. Auch ein Ausflug in den Olympiapark wurde unternommen, bei dem sich die Kids auf dem Abenteuerspielplatz und bei verschiedenen Spielen im Wald austoben konnten.  

alt alt

Auch ein Ausflug in den Olympiapark wurde unternommen, bei dem sich die Kids auf dem Abenteuerspielplatz austoben konnten! Der Besuch im Freibad musste aufgrund der nicht optimalen Temperaturen leider ausfallen, wurde jedoch doch lustige Staffelspiele im Freien kompensiert. Beim Sackhüpfen oder Gummistiefellauf hatten die Kinder sichtlich ihren Spaß! Wer nun denkt, dass die Kids ganz schön erschöpft sein mussten: weit gefehlt! Nach dem Mittagessen im vereinseigenen Restaurant hatten die Kinder Zeit zur freien Gestaltung: manche zogen sich auf die bequemen Weichbodenmatten zurück, manche bastelten weiter an ihrem Outfit. Der Großteil konnte jedoch gar nicht genug bekommen und zog mit Lassos durch die Halle. Dies bekam auch Lucas Hadamek, der in dieser Woche sein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport beim TSV begann, zu „spüren“!Am Ende der Woche wurde Johanna Büchs verabschiedet, die nach ihrem einjährigen FSJ die Kindersportschule leider wieder verlässt. KiSS-Leiter Sebastian Malcherzyk übergab ihr als Dank für ihre Unterstützung ein Präsent und alle Kinder drückten die sichtlich gerührte Johanna nochmal.

alt

alt

Fazit des zweiten Sommercamps: Das KiSS-Team und die Kinder wollen mehr! Aufgrund des positiven Feedbacks der Familien werden wir unser Angebot an Feriencamps weiter ausbauen. Neben dem bereits stattgefunden Ostercamp 2014, soll im neuen Jahr zudem in den Faschings- und Pfingstferien eine Feriensportwoche stattfinden. 

alt alt

 

 

 

Kidscamp 2014

**AUSGEBUCHT! ANMELDUNG ÜBER WARTELISTE MÖGLICH**

Nach unserem erfolgreichen Kidscamp 2013 wollen wir auch dieses Jahr mit der Feriensportwoche vom 18.08.-22.08.2014 in die zweite Runde gehen.

Für alle Kids zwischen 6-9 Jahren ergibt sich hier die Möglichkeit sich mit Gleichaltrigen auszutoben und die unterschiedlichsten

Sportarten auszuprobieren, wie Schwimmen, Outdoorsport, Ballsport, Gerätelandschaften, u.v.m.!

 

Zeitplan:

8.30-9.30 Uhr Bringzeit
9.30-12.00 Uhr Sportprogramm Teil 1
12.00-14.00 Uhr Mittagspause
14.00-16.00 Uhr Sportprogramm Teil 2
16.00-16.15 Uhr Abholzeit

 

Preis pro Woche:

  99,- Euro  KiSS-Kinder
119,- Euro TSV-Mitglieder
159,- Euro Nichtmitglieder

 

Die Kosten für Mittagessen, Eintrittsgelder und Fahrten sind bereits im Preis enthalten. 

Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 08.08.2014 in unserer Geschäftsstelle bei Sebastian Malcherzyk möglich!

Wir freuen uns auf eine spannende Woche mit Euch!

Euer KiSS-Team

 

Rückblick Kidscamp 2013

In den Sommerferien fand heuer vom 19.08.-23.08.2013 das erste Kidscamp der Kindersportschule statt. 26 Kinder gingen für fünf

Tage auf große Schatzjagd. Die zwei Piratencrews suchten während der Feriensportwoche gemeinsam nach den versteckten

Hinweisen und Schatzkartenanteilen, die sie am Ende zum Schatz führten. Kennenlernspiele und Kooperationsaufgaben schweißten

die beiden Piratenmannschaften gleich von Anfang an zusammen und zeigten, dass man am besten gemeinsam ans Ziel kommt.

Am Tennisplatz wurde während der spielerischen Einführung in das Tennisspiel ein Teil der Schatzkarte gefunden und brachte

die Kinder auf die richtige Spur. Beim Abenteuerturnen in der Spielhalle mussten sich die Piraten verschiedenen Disziplinen stellen,

wie z.B. dem Schwingen von Schiff zu Schiff, Klettern in der Takelage, u.v.m., um ihre Piratentauglichkeit beim Kapitän der

Mannschaft unter Beweis zu stellen. Auch mit den weißen Kanonenkugeln hatten die Kinder ihren Spaß und zeigten auch

mit dem kleinen Schläger beim Tischtennis schon großes Können. Da Piraten natürlich of in Auseinandersetzungen verwickelt sind,

bekamen die Kinder auf spielerische Art und Weise noch einen kleinen Einblick in die Kampfsportart Karate. Ein Ausflug in die

 Boulderwelt zum Klettern und in das Georgenschwaigbad zum Schwimmen rundeten das sportliche Angebot ab. Nachdem der

Aufenthaltsort des Schatzes durch die im Laufe der Woche zusammengesetzte Schatzkarte in etwa bekannt war, wurden am

Abschlusstag die letzten Hinweise im Rahmen einer Schnitzeljagd gefunden. Nach der erfolgreichen Schatzsuche wurde den

Kindern offiziell das Piraten-Diplom verliehen.

 

alt    
    alt