Bruchtest

Das Zerschlagen von Brettern und Steinen ist für den Außenstehenden die spektakulärste Disziplin. Der Bruchtest "kyoek pa", ist daher auch am bekanntesten. Bei einem Bruchtest werden vor allem Holzbretter mit einer Hand- oder Fußtechnik zerschlagen. Diese werden aber im Training nicht auf Bretter trainiert, sondern durch schlagen auf Pratzen und Schlagpolster geübt.
Ein Bruchtest dient der Überprüfung von Schlaggenauigkeit und Schlaghärte und ist ab dem grünen Gürtel im Prüfungsprogramm enthalten. Die Materie wird nicht durch rohe Gewalt zerstört, sondern mit ausgereifter Technik und der daraus resultierenden Kraft und Geschwindigkeit.

Der Bruchtest verlangt Willenskraft sowie großes Selbstvertrauen.

Schafft der Schüler oder Meister den Bruchtest nicht, dann ist er in seiner Technik noch nicht weit genug fortgeschritten, und er muss mit schmerzhaften Verletzungen ausgleichen, was ihm andere an Technik und Fleiss voraus haben.



Zum Lachen


Bruchtest-Demo